News

„MS Dollard“ erweitert Fahrplan

Gute Nachfrage: Vier zusätzliche Fährtage im September.

Der Fahrplan des Fahrgastschiffes „Dollard“, das auf seiner Hauptroute zwischen Ditzum, Emden und Delfzijl verkehrt, wird erweitert. Anders als in den Jahren zuvor, geht es auch im September freitags auf Fahrt.

Grund für die Neuerung ist die besondere Corona-Situation und der damit bedingte verspätete Saisonbeginn in diesem Jahr sowie die gute Nachfrage nach der Verbindung.

„Zusammen mit der Reederei Baltrum-Linie möchten wir unseren Gästen die Chance bieten, auch noch im Spätsommer unser Angebot nutzen zu können. Wir werden also weiterhin an jedem Mittwoch, Freitag und Samstag den Fährdienst anbieten“, sagt Kurt Radtke, Geschäftsführer der Internationalen Dollard Route (IDR). „Wir denken, die Freitagsverbindung wird nachgefragt.“ Denn Urlaub und Freizeitgestaltung in der Region sind momentan stark nachgefragt.

Wer eine Reise mit Rad und Schiff auf der Dollard Route oder einen Tagesausflug plant, findet auf der Internetseite www.dollard-route.de/dollartfaehre Informationen und tolle Ausflugstipps über die Grenzregion.

Tagesausflüge: Mit Schiff und Rad rund um den Dollart

Es bietet sich zum Beispiel ein Radausflug zum Markttag in Delfzijl am Mittwoch mit Marktbesuch und Zeit für eine Radtour ins schöne Appingedam an. „Morgens mit der Fähre hin und nachmittags zurück. Sechs Stunden Aufenthalt zum Radfahren und genießen. Man kann in Delfzijl aber auch die Meeresbewohner des Weltnaturerbes Wattenmeer im MuzeeAquarium besichtigen“, so die Tipps von Uli Schmunkamp, Koordinator bei der IDR.

Wer keine Lust auf einen Stadt- und Marktbesuch hat und länger Radfahren möchte, kann die Region rund um den Dollart mit seiner reizvollen Polderlandschaft erkunden. In Termunterzijl laden Restaurants und Cafés zur Pause ein. In der Nähe des „Buitenplaats Reiderland“, ein Informationszentrum über die Vogelwelt des Dollarts, können Seehunde beobachtet werden. Auf dem Weg zurück nach Ditzum sollte eine kurze Stippvisite bei der ehemaligen Bohrinsel in Dyksterhusen nicht fehlen.   

Tickets

Tickets für die „MS Dollard“ gibt es in den Touristinformationen und im Büro der Internationalen Dollard Route unter Telefon 0491 919696-50. Das IDR-Büro empfiehlt einen Ticketkauf vor Reiseantritt, da einzelne Verbindungen ausgebucht sein könnten und dann keine Fahrkarten mehr an Bord verkauft werden können.

Vorverkaufsstellen sind die Tourist-Informationen in Ditzum, Emden, Delfzijl, Leer, Bunde, Weener, Moormerland, Rhauderfehn, Uplengen, Papenburg und Aurich.


Anzeige:

Ihr 1a-Fachhändler in Rhauderfehn

Ein Familienunternehmen, das seit über 70 Jahren in Rhauderfehn ansässig ist. In unserem GFM-Trend-Möbelhaus, dem Größten im Landkreis, steht eine Gesamtfläche von ca. 10.000 Quadratmetern, ein modernes Hochlager sowie ein großer Kundenparkplatz zur Verfügung. Wir bieten unseren Kunden ein umfassendes Vollsortiment an topaktuellen Möbeln.
Bei der Auswahl der Einrichtungsgegenstände steht Ihnen unser kompetentes und freundliches Verkaufspersonal beratend zur Seite. Bei der Planung Ihrer Küche kommt Ihnen die jahrelange Erfahrung und die erstklassige Ausbildung unseres Personals zu Gute. Wir planen Ihre Küche an Computer-Arbeitsplätzen nach Ihren individuellen Wünschen. Sie können dann Ihre Küche in einer maßstabsgetreuen, perspektivischen Darstellung sehen. Selbstverständlich liefern und montieren wir Ihre Küche und Möbel. Elektrogeräte werden durch unser Fachpersonal angeschlossen.

 

Möbelhaus in Ostfriesland